Donnerstag, 23. Juni 2016

sommerfarben / koralle



eigentlich.
eigentlich wollte ich das orange korallfarbene burberry-hemd ganz schick und elegant und mit hochhackigen für INES und euch knipsen.....
aber dann hat mir die kombination von dreieinhalb gewittern und meinen wetterfühligen knien einen strich durch die rechnung gemacht. beim spaziergang im park von grosssedlitz war es nicht nur unmöglich hohe absätze zu tragen - auch entspanntes posten wurde durch fieses stechen im knie verhindert. und ja - das ist ein stock. hilft ungemein.

der rock ist ein "erbstück" von der lieben BÄRBEL, die schuhe sind aus den 30ern und das bequemste was mir jemals an die füsse kam - tragen tu ich sie seit 9 jahren. die handtasche habe ich gebaut - mithilfe eines alten rattan-rahmens. stock vom flohmarkt. sonnenbrille aus der drogerie....


zum glück verzogen sich die gewitter am nächsten tag und da ich eh noch ein foto vom rock brauchte und das muster darauf ein blasses koralle ist kam das hemd nochmal zu ehren:






für die fotos bin ich extra in einen dschungel mit prähistorischen ruinen gejettet!

nee - quark - das ist eine ecke von königstein, wo die planer mal einen lichten moment hatten, nachdem ein baufälliges haus abgerissen worden war.

und nochmal eigentlich:
mir steht nämlich kein orange. 
aber es gibt schattierungen davon, die nenn ich einfach koralle und trage sie!
wenn diese farbe dann auch noch in form eines edlen leinenhemdes ins haus kommt - vom bahnwärter in quasi neuwertiger qualität in einem 2.hand-laden ergattert - dann pfeffer ich alle tips in den wind und hab einfach spass.
damit es doch ein bisschen "typgerecht" zugeht habe ich eine türkise sonnebrille und armreif und ring mit türkisen dazugetan....
die espadrilles wohnen wohl auch schon mind. 10 jahre bei mir - da die so empfindlich sind trage ich sie selten - obwohl ich sie unheimlich schick finde!




wo wir grad von farben reden!
hier ist der link zu ines meyroses aktion:





und wer noch einen sommerrock braucht der kann gern bei meinem nähkurs einsteigen:

(link)




Sonntag, 19. Juni 2016

nicht jammern - selber nähen / warum & stoff für glockenrock




immer wieder lese ich beschwerden über die passform, die gestaltung und die qualität von fertig gekaufter kleidung. auf diversen "mode-blogs" wird auf "die" designer oder auf die modeindustrie im allgemeinen geschimpft......

nun kann man sich für den rest seines lebens grün&blau ärgern über unzureichende bekleidung - ausser ein paar falten mehr im gesicht bringt das nix.

deswegen haben TINA und ich beschlossen "nicht jammern - selber nähen!" - raus aus der bequemen opferecke und ran an die nähmaschine - selbst ist die frau!


DER GLOCKENROCK



so sieht das gute stück aus wenn fertig!
ich habe einen schweren leinenstoff mit edlem reservedruck benutzt der schon jahre in meinem fundus herumlag. der robuste stoff, der schwarze grund und das kräftige muster machen diesen rock - neben dem schnitt - zu einem perfekten alltags-teil - das foto machten wir auf dem weg zur "obstscheune" um unsere gemüse-, obst-, & kartoffelvorräte aufzufüllen.....
(ja - der hat taschen - muss aber nicht sein für den der davor zurückschreckt)



mitmachen kann jeder. eine nähmaschine und ein bügeleisen sollte man sein eigen nennen. wir starten mit einem ganz einfachen glockenrock - ohne futter für den anfang. alle 8 tage poste ich die anleitung in kleinen schritten - so hat jeder die möglichkeit hinterher zu kommen bzw. sich mit material einzudecken. selbst fehlversuche/wieder auftrennen sollten in dieses zeitfenster passen.

zuersteinmal brauchen wir stoff!
ich empfehle (wegen der unkompliziertheit) einen festen baumwollstoff - popeline z.b. - oder festgewebtes leinen (meine wahl). auf keinen fall jersey - elastizität können wir hier nicht brauchen.
den stoff vorwaschen in dem programm in dem der rock dann später auch behandelt werden soll - deswegen auch 20cm mehr kaufen - um im falle des einlaufens auf der sicheren seite zu sein. 
die stoffmenge richtet sich nach unserem taillenmass* und der gewünschten rocklänge.




taillenweite durch 3 mal 2 = X
rocklänge + 1cm saum mal 2 = Y

X + Y = benötigte stofflänge

in meinem fall: 
taillenweite = 85cm / rocklänge = 70cm
TW durch 3 teilen = 28,3 (zahl abrunden = 28)

28 x 2 =  56 (X)
71 x 2 = 142 (Y)
         198 cm stoff 

plus die 20cm reserve hätte ich also 2,20m von meinem leinen kaufen müssen (wenn davon nicht schon 6m hier herumgelegen hätten).
der stoff sollte normal breit - also ca. 1,40m - liegen. 
bund und evtl. taschen sind da schon mit drin.

ausserdem werden gebraucht:
bundeinlage - gibts in diversen breiten - ich benutze hier 2,5cm fertige breite
einen reissverschluss - ich finde nahtreisser eine unkomplizierte und saubere sache
hosenhaken als verschluss - haltbarer als knöpfe und man muss kein knopfloch machen
nähgarn
aufhängerband - ich benutze schmales satinband vom meter


hosenhaken - gibts auch in silber für helle stoffe

so - jetzt kanns losgehen! bin schon sehr gespannt! 
tina! attackeeee!!!!!!!


* die taille ist NICHT da wo der bund der jeans sitzt - auch wenn "high waisted" an der hose steht! die richtige stelle finde wir wenn wir uns mal nackig frontal vor den spiegel stellen und mit einem band/schmalem gürtel danach suchen. irgendwo oberhalb des bauchnabels und unterhalb der rippen treibt sich die taille meist herum.....


nächsten montag:

konstruktion und zuschnitt



Dienstag, 14. Juni 2016

bahnwärterinnen couture




katrin wollte ein sommerkleid!
ein QIPAO sollte es sein.
also sind wir schon im winter stoff kaufen gegangen. nach längerem hin&her hat sie sich für diesen baumwollbatist von liberty entschieden - weisser flieder!
weil nun aber batist zu zart für ein enges kleid ist habe ich den stoff mit einem baumwollsatin gedoppelt - und so die stabilität erhöht und und das ganze ausserdem blickdicht gemacht.






für die volle dröhnung qipao diesen film anschauen:


****

nicht jammern - selber nähen!
tina von "tinaspinkfriday" und ich wollen zusammen nähen! und zwar einen glockenrock. supersimpel - auch für anfängerinnen geeignet. ich werde die einzelnen arbeitsschritte posten und tina hat dann eine woche zeit an ihrem teil zu arbeiten - bis zum nächsten post
"nicht jammern - selber nähen"
es würde uns freuen wenn sich noch mehr teilnehmerinnen fänden - natürlich sind auch männer willkommen!
es geht los am montag, den 20.6.2016!





Samstag, 11. Juni 2016

hausrat



flohmarkt.
ich brauchte einen neuen topf. die götter des trödels waren mir hold an diesem tag und stellten mir einen mindestens 30 jahre alten aber noch unbenutzten emailletopf in den weg. in genau der richtigen grösse und hübschem design. mit deckel. nach hartem feilschen war er mein!
ein paar meter weiter fand sich dann noch der schöne, ländliche keramikteller und eine niedliche 50er-jahre-lampe.....





der papier!schirm der lampe ist zwar nicht mehr makelos - aber sie funktioniert und diiieese faaarben!!! wunderbar!




der grund warum ein neuer topf hermusste:


ich werde diese modelle nicht mehr kaufen. der glasdeckel macht mich nervös (wg. runterfallen) und dass sich nach weniger als 5 jahren der boden löst und die henkel wackeln.... ohne mich! 


derweil im haus:
die "duftschlinge" blüht im roten salon und lissy hat sich ins regal geräumt......



*******

Mittwoch, 8. Juni 2016

nichts für schwache nerven



da schlummert es - das miezekätzchen.
auf dem schafwollpullover vom bahnwärter (der riecht so gut). ein kleines unschuldiges fellbündelchen........

von wegen!
kaum geht die haustür auf ist die lisbeth voller tatendrang - und die kleintierfaune der gegend ihres lebens nicht mehr sicher!




spektakulärster fang bisher: eine gar nicht kleine ringelnatter!
die lag eines morgens unter meinem umgedrehten gartenpantoffel - ganz offenbar ziemlich verschreckt und auch etwas angebissen.....





der schlangenbändiger bahnwärter hat das reptil dann vorsichtig auf dem steinhaufen ausgesetzt - kurz darauf hat sie sich verkrochen.

diverse mäusesorten werden am laufenden bande angeschleppt, totgespielt und dann - sofern appetitlich - mit haut und haaren verspeist. kopf zuerst. 
aber lisbeth ist eine freundliche und soziale katze - sie hat mir auch schon einen mäusekopf auf die schwelle gelegt - ganz was feines und nur für mich!
zum glück trug ich schuhe als ich im morgendlichen tran draufgelatscht bin......