Montag, 22. September 2014

ungeschminkt

die kosmetikindustrie lügt.
jedenfalls meistens.
letztens bin ich beim lesen diverser an frauen addressierter seiten im internet darüber gestolpert - was frau denn alles benutzen und tun soll um die "schönheit" ihres gesichts zu erhalten......

- jeden abend abschminken
aha. nie getan. einfach samt kriegsbemalung in die kissen gesunken.

- spezielle abschmink- und reinigungsprodukte benutzen
ist ja nicht so dass ich ein schmutzfink bin - ich nehm schon mein ganzes leben lang simple (pflanzenöl)seife und wasser um mein gesicht zu säubern. für hartnäckige fälle pflanzliches öl - auch schon mal aus der küche. 

- peeling
1x täglich wasser und seife tun´s auch

- hochwertige, sprich teure cremes
meine feuchtigkeitscremes haben nie mehr als 10€/(mark) gekostet, meistens unter 5. es waren reinfälle dabei, aber das kann einem auch bei 80€ passieren.

ein nerviges winterliches ekzem auf den wangen hat sich von selbst erledigt nachdem ich die zentralgeheizte wohnung gegen ein ofengeheiztes haus getauscht hatte. 

das einzige was ich wirklich wichtig finde ist vernünftiger sonnenschutz. wobei man natürlich auch da des guten zuviel tun kann. ein paar sonnenstrahlen sollten schon zu uns durchdringen können - schliesslich sind wir keine grottenolme.


statt mein gesicht in grossaufnahme bunte bilder von garten und haus............









und meinereiner in lauter sachen die "man nicht tut".
als da wären - blumen zu karos, indische hippy-ohringe zum bleistiftrock, socken in stiefeletten, kein makeup und zurückgekämmtes haar......
;-)

schal + ohringe - indien
rock + bluse - von mir
gummigaloschen - lidl

Mittwoch, 17. September 2014

ernten

zur ausschliesslichen selbstversorgung reicht es noch nicht - ausser vielleicht bei salat und kräutern........

aber es ist so herrlich die früchte des sommers zu ernten. wobei mutter natur die meiste arbeit hatte - zu den beeren dieser saison hab ich nicht viel beigetragen - die büsche und sträucher sind reste der wildnis die wir einfach stehengelassen haben.


die ersten brom- und die letzten himbeeren - süsser vitaminschock


hab ich ein luxeriöses hausfrauenleben - das haus hat einen kräutertrockenboden!


der holunder hat diesjahr mächtig getragen - wir haben ihn gleich verschnitten was die ernte der beeren einfacher machte...


war auch nötig. ich habe diesen 10liter topf 3x randvoll mit beeren gefüllt um sie auszukochen. und am ende hatte ich dann 9 liter saft. auf flaschen gezogen ein schöner vorrat für den winter.


auch blumen waren zu ernten - und auch davon ist das meiste wildwuchs oder uralte stauden die noch von lang vergangenen gartengestaltungen stammen, in der wildnis überlebt haben und von mir nur an neue plätze gesetzt wurden......
der vorteil - was ohne menschliches zutun zurechtkommt wächst mit etwas zuwendung gleich noch mal so gut und ist vor allem an das mikroklima angepasst.
gärtnern für faule ;-)


Freitag, 12. September 2014

pink/romantisch/lecker

der sommer verabschiedet sich, ich trinke den morgenkaffee schon wieder aus dem thermobecher, gestern abend habe ich tatsächlich den ofen geheizt!
aber mittags - wenn´s nicht regnet - ist´s noch angenehm warm.....


pink:

bauernbluse - 2.hand; rock - aus einem 90´er versandhauskleid was keinem passte und olivem leinen gefrankensteint; schal - indien; clogs - seit einem viertel jahrhundert in meinem besitz

seerose in unserem miniteich



romantisch:

der himmel über dem lilienstein vom garten aus

königstein



lecker:

birnenkuchen!






Montag, 8. September 2014

dampferpartie

nachdem natalia und joni ihre marinen abenteuer veröffentlicht haben.....

der liebe mann hatte geburtstag und hat sich eine dampferfahrt gewünscht.
also morgens nach bad schandau gefahren und dieses wunderschöne schiff geentert:

von wikipedia gemaust



meine neueste sonnenbrille - sommerschlussverkauf drogerie

schicker mann im vorder-, bad schandau im hintergrund

hotelfront bad schandau mit kreuzfahrtschiff

zuerst ging es flussabwärts, an noch sonnigen an felsen, wald und idyllischen orten vorbei. und für uns gab es sekt.
leider verhüllte die liebe sonne sich immer mehr.......

nationalparkbahnhof

lilienstein - hinter den bäumen links liegt unser haus versteckt

bei rathen

die dampfmaschine
der salon

hinter pirna waren wir so durchgefroren - bedeckter himmel + fahrtwind - dass wir unter deck in den salon gingen und unser mittagessen bestellten. und heissen kaffee.

wende am schloss pillnitz
dann gings wieder flussaufwärts.....
wir sind dann auf dem dampfer von einem ende zum anderen spaziert, habe gegend und leute beobachtet und uns noch einen eisbecher geteilt.

ehemalige steinbrüche - im hintergrund bastei

gegenverkehr

die bastei

haarreif - von mir
strickjacke - original 40´er jahre
ringelpulli - russische marine
leinenrock - von mir
schuhe - clarks
handtasche - 2.hand
schal - souvenier hiddensee

ganz oben das basteihotel

fotos alle vom lieben mann gemacht - bis auf das von ihm natürlich :-)

obwohl das wetter viel zu frisch war für august war es ein wunderschöner tag. die 7 stunden auf dem dampfer sind uns nicht lang geworden, der service an bord ist geradezu vorbildlich, das essen schmeckte - und die eigentlich wohlbekannte landschaft mal aus einer anderen perspektive zu sehen war ein erlebnis für sich. ausserdem ist solch ein dampfer leise!! kein motorenlärm. nur das platschen der schaufelräder.......



Donnerstag, 4. September 2014

magie

nach einem schönen tag mit freunden in dresden - kuchen und aperol spritz im rosengarten, abendprogramm beim schaubudensommer - hat mein lieber mann den herrlichen milden abend genutzt mich nochmal richtig zu überraschen:


in laubegast war inselfest:


leider fehlt hier jetzt die tonspur - auf der laubegaster flussseite spielte nämlich gerade eine grossartige band ihr letztes romantisch-fröhliches lied! wir haben ein bisschen getanzt auf den alten sandsteinen des ehemaligen fähranlegers......


romantisch ist gar kein ausdruck! mir war zum heulen! vor glück!





Montag, 1. September 2014

hochzeitstag

der 5.!
wir haben einen ausflug zum landschloss zuschendorf gemacht. das schlösschen - eher ein landhaus - ist ziemlich unspektakulär aber im park gehts hoch her. die gärtner von zuschendorf züchten kamelien, bonsai, azaleen und natürlich hortensien! die standen gerade in voller blüte.......


das bewahren alter sorten wie es in zuschendorf vor allem mit den kamelien geschieht ist etwas was mich sehr fasziniert. eigentlich können mir sämtliche "modernen" blumensorten mit ihren schreienden farben gestohlen bleiben. sie sind wie fast alles was zur zeit die leute zum konsum verführen soll - möbel, kleidung, autos - alles laut und grell und spätestens morgen kann man es nicht mehr sehen. falls es nicht vorher kaputt geht.....

aber zurück zu den schönen schönen blumen:




in den gewächshäusern ist es schön dschungelig grün, die kamelien blühen im februar - kamelien



im schloss waren dann noch diverse sorten von unterschiedlichen züchtern ausgestellt, in mehr oder weniger geschmackvollen tableaus. die weniger geschmackvollen spar ich uns......









 



und da man sich ja zum 5.hochzeitstag was schenken kann haben wir uns eine hortensie gekauft - sorte eisbär :-)


wir hatten einen fantastischen tag, wir haben es genossen in dem weitläufigen park herumzustrolchen, über kleine landsträsschen zu gondeln, unter schattenspendenden bäumen zu picknicken....... 



das kleid ist von mir; der gürtel ein erbstück aus den 50´ern