Mittwoch, 7. Dezember 2016

punk




was macht der punk wenn schwarz, leder-/bomberjacken, zerrissene/zu enge hosen, bedruckte nickies, nietengürtel und billigturnschuhe....... 
von speckgürtelprinzessinnen und biederen hausfrauen auf helene fischer konzerten getragen werden? 

genau.
er - respektive sie - zieht sich an wie vor 50 jahren die senioren....
kann sich noch jemand erinnern dass es mal zeiten gab in denen die älteren herrschaften stoisch weiterhin die klamotten trugen die sie sich vor jahrzehnten angeschafft hatten? damit aussahen wie aus der zeit gefallen? letztens sah ich ein s/w foto mit einer ca. 50-jährigen frau die durch eine gasse ging - das datum der aufnahme war 1972 - es hätte aber auch gut 1942 sein können - ihren klamotten, schuhen, frisur nach......
ist das nicht der wahre punk? nicht mitzumachen beim rennen um den letzten hype, auszusteigen aus dem sich immer schneller drehendem konsumkarussell? 

nur - welche klamotte, die in den letzten 25 jahren hergestellt wurde, existiert noch? welches der heutigen fähnchen hält noch jahrzehnte um mit 60+ noch aufgetragen zu werden?
wenn die klamotten & schuhe von heute eine saison überleben darf man wahrscheinlich dankbar sein.....  und wenn doch dann sind sie spätestens nach einem jahr ideell verschlissen und man fragt sich wie man jemals "sowas" kaufen konnte.....(ich weis es gibt ausnahmen - nicht gleich rumquietschen! siehe unten.)
so ging es mir jedenfalls ende der 90er. seitdem wird nichts mehr gekauft was nicht älter ist als 30 jahre - ausser wäsche und strumpfwaren. 
und schuhe sind auch ausgenommen - da ist der vintage-markt schwierig. aber ich kaufe mir nur noch modelle die ich ewig tragen kann und will - materiell und ideell gesehen.

gäbe es keine vintage-klamotten und könnte ich nicht nähen dann hätte ich wohl nur sehr wenige anziehsachen - von modegestaltern die schöne, aus der zeit gefallene entwürfe mit solider qualität verbinden....





kappe - dem bahnwärter gemopst der sie aus´m 2.hand-laden hat
strickjacke - von grosstante ilse geerbt/ärmelbündchen -  "angestrickt" von mir
rock - von mir/stoff von oma geerbt
schleifenbluse - von mir/stoff von der mutter eines freundes "geerbt"
braune schnürstiefel - ein wahres wunder weil von ganz wunderbarer qualität obwohl erst 3 jahre alt!
einkaufstaschetasche - schon lange bei mir

schon klar - ein heisser feger ist was anderes - aber mal unter uns - ich bin nicht auf dieser welt um jedem dahergelaufenem kerl ein warmes gefühl in der hose zu bescheren! 







Sonntag, 4. Dezember 2016

wandern - es war einmal.....



.....im oktober 2007. da lebten die bahnwärter noch als hipster in berlin und ans namensgebende häuschen war gar nicht zu denken......

aber gewandert sind wir damals schon gern - und am liebsten im elbsandstein.
so hatten wir uns ein hüttenquartier für 2 nächte auf der brandbaude gebucht und sind mit dem zug nach rathen gefahren. von da zu fuss durch wald und steine hinauf zur baude. der wald allerdings sah wüst aus - einen tag vorher war viel nasser schnee auf die noch belaubten bäume gefallen und etliche hatten die last nicht tragen können - grosse äste und ganze bäume lagen auf den wegen herum:







je höher man kam umso mehr schnee gab es noch und umso dicker wurde der nebel. von der brandbaude - hinter der dachgaube lag unser zimmerchen - konnte man kaum die landschaft sehen:







am nächsten tag eine gemütliche ganztageswanderung unternommen.
immer noch nebel und ein bisschen niesel - aber es gibt ja kein schlechtes wetter, nur die falschen klamotten!
felsen und wald boten jede menge pittoreskes auf:










tag 3 ging es zurück in die grossstadt - nach dem fussweg hinab vom brand ins polenztal und über den ziegenrücken ins elbtal nahmen wir den dampfer nach dresden:






Donnerstag, 1. Dezember 2016

das bisschen haushalt........




♪♬ ♫ ♪ ♪
.....macht sich ja fast von alleine!
oder etwa nicht?

der 400. post! 
wie die zeit vergeht!
***

nach fast 5 jahren war der kristallleuchter im salon fällig - von glanz keine spur mehr. nun kann man sich ja auf die leiter stellen und mit glasreiniger und lappen die kristalle abfeudeln... das ergebnis liesse sehr zu wünschen übrig und dauern tät das!!!
also alle beweglichen teile abgenommen, die glühbirnen mit weichem lappen und spülwasser gesäubert und die kristalle zusammen mit tellern, schüsseln, töpfen und weingläsern in die spühlmaschine gesteckt!






die hat ganze arbeit geleistet.
da mir nach veränderung war habe ich die kristalle ganz anders als vorher wieder angehängt und gleich noch ein paar mehr aus dem vorrat dazu. jetzt funkelt es äusserst beeindruckend - und die birnen sind so hell dass man sich fast eine niedrigere wattzahl wünscht. aber das erledigt sich ja über kurz oder lang von selbst.......






dem bahnwärter stand der sinn nach hefeklössen - aber der "beipackzettel" von denen im supermarkt verschlug uns den appetit.

eines der wenigen erbstücke von meiner oma ist ihr altes kochbuch von 1936. aber nicht nur als erinnerung ist es ganz wunderbar - es ist nämlich ein kochbuch für jene die man damals " die einfachen leute" nannte. also findet man darin keine französischen raffinessen und exotischen zutaten sondern einfache und gesunde rezepte und jede menge tips zum
nachhaltigen wirtschaften!

und natürlich auch ein rezept für hefeklösse. ich habe nur die reichliche hälfte der mengen genommen, dinkelvollkornmehl, trockenhefe (ohne emulgatoren), sahne + wasser statt milch, rohrohrzucker, als fett butter, und keine zitronenschale weil zitronen nicht im haus waren.....
herrlich sind die klösse geworden! sie haben köstlich geschmeckt auf einem bett aus selbstgemachtem apfel-mandarinen-kompott, bestreut wurden sie mit einer mischung aus rohrohrzucker, gemahlenen haselnüssen und zimt.










ein paar züge später.....
....hat der bahnwärter beim internetflohmarkt aka ebay einen vintagen gardinenstoff gefunden & bestellt. 
**da hätte ich eine frage: wer noch kann seinen ehemann alleine zum gardinenkaufen schicken und dann ein solch sensationell schönes ergebnis erwarten?** 
der stoff fand dann auch nach ein paar schwierigkeiten zu uns (herr hermes fand das haus nicht in der frühen dunkelheit und musste nochmal mittags wiederkommen)

also flugs an der nähmaschine säume um- und schlaufen angenäht und an der ebenfalls neuen - und deswegen noch ungestrichenen - gardinenstangenkonstruktion aufgezogen:











****
zur kenntnisnahme: ich werde keine anonymen kommentare mehr veröffentlichen - es sei denn sie sind mit einem namen unterzeichnet. und am besten noch mit einem höflichem gruss. 
ich erwarte ein mindestmass an kinderstube.
rumgenöle von den hinteren rängen kann ich nicht ausstehen!



Montag, 28. November 2016

kameliendame und: reklame!




keinen bange - schwindsucht habe ich nicht.
auch bin ich keinesfalls unglücklich verliebt.
aber diese jahreszeit mit all ihrem vergehen und der düsterniss ist einfach perfekt für ein bisschen melancholie.....

M E L A N C H O L I E

ist ja komplett aus der mode gekommen. wer nicht "gut drauf" ist, auf den inflationär angewendeten wunsch "viel spass" nur mit einem schiefgezogenem mund reagiert und beim blossem gedanken an "fun-sportarten" das schütteln bekommt - der ist doch wohl eine totale gesellschaftliche null - oder ein fall für stimmungsaufheller vom apotheker oder dealer an der ecke.

oder wie?
ist nicht die melancholie einfach nur die andere seite der medaille? brauchen wir denn nicht dieses in-uns-gehen und ein bisschen "traurig sein um nichts" um die schönheiten des lebens wirklich geniessen zu können?
innehalten, wissen um verlust, lässt es uns doch erst richtig schätzen - unser schönes leben!

als künstlerin weiss ich ausserdem dass die richtig guten sachen nie entstehen wenn ich fröhlich mit freunden an einem sonnigem strand herumtobe - da gibt es nur das hier und jetzt und so solls ja auch sein..... nein - der genius ist der sohn der melancholie und sein vater ist der herr einsamkeit!

ich hab dann mal so ganz allein an einem melancholischem herbsttag ein paar "selfies" geknipst......
man stelle sich als soundtrack kate bush vor......

















wem jetzt auch nach salondame ist der kann sich eine dieser zauberhaften lackkamelien bei meiner freundin sieglinde in ihrem webshop 
bestellen. oder eben eine andere der wunderschönen ansteckblüten aus ihrem sortiment!

......und weil ich mich selbst nicht allzu ernst zu nehmen pflege habe ich an dem von mir entworfenem art-deco-leinenkleid eine lustige vintage obstborte angebracht:




🍊🍍🍎