Mittwoch, 7. Dezember 2016

punk




was macht der punk wenn schwarz, leder-/bomberjacken, zerrissene/zu enge hosen, bedruckte nickies, nietengürtel und billigturnschuhe....... 
von speckgürtelprinzessinnen und biederen hausfrauen auf helene fischer konzerten getragen werden? 

genau.
er - respektive sie - zieht sich an wie vor 50 jahren die senioren....
kann sich noch jemand erinnern dass es mal zeiten gab in denen die älteren herrschaften stoisch weiterhin die klamotten trugen die sie sich vor jahrzehnten angeschafft hatten? damit aussahen wie aus der zeit gefallen? letztens sah ich ein s/w foto mit einer ca. 50-jährigen frau die durch eine gasse ging - das datum der aufnahme war 1972 - es hätte aber auch gut 1942 sein können - ihren klamotten, schuhen, frisur nach......
ist das nicht der wahre punk? nicht mitzumachen beim rennen um den letzten hype, auszusteigen aus dem sich immer schneller drehendem konsumkarussell? 

nur - welche klamotte, die in den letzten 25 jahren hergestellt wurde, existiert noch? welches der heutigen fähnchen hält noch jahrzehnte um mit 60+ noch aufgetragen zu werden?
wenn die klamotten & schuhe von heute eine saison überleben darf man wahrscheinlich dankbar sein.....  und wenn doch dann sind sie spätestens nach einem jahr ideell verschlissen und man fragt sich wie man jemals "sowas" kaufen konnte.....(ich weis es gibt ausnahmen - nicht gleich rumquietschen! siehe unten.)
so ging es mir jedenfalls ende der 90er. seitdem wird nichts mehr gekauft was nicht älter ist als 30 jahre - ausser wäsche und strumpfwaren. 
und schuhe sind auch ausgenommen - da ist der vintage-markt schwierig. aber ich kaufe mir nur noch modelle die ich ewig tragen kann und will - materiell und ideell gesehen.

gäbe es keine vintage-klamotten und könnte ich nicht nähen dann hätte ich wohl nur sehr wenige anziehsachen - von modegestaltern die schöne, aus der zeit gefallene entwürfe mit solider qualität verbinden....





kappe - dem bahnwärter gemopst der sie aus´m 2.hand-laden hat
strickjacke - von grosstante ilse geerbt/ärmelbündchen -  "angestrickt" von mir
rock - von mir/stoff von oma geerbt
schleifenbluse - von mir/stoff von der mutter eines freundes "geerbt"
braune schnürstiefel - ein wahres wunder weil von ganz wunderbarer qualität obwohl erst 3 jahre alt!
einkaufstaschetasche - schon lange bei mir

schon klar - ein heisser feger ist was anderes - aber mal unter uns - ich bin nicht auf dieser welt um jedem dahergelaufenem kerl ein warmes gefühl in der hose zu bescheren! 







Kommentare:

  1. AH kreisch! der Post ist sooo coool. Ich weiss Du willst nicht cool, aber Du bist es sowas von :)) Das sieht super aus und ich hatte grade sowas von schönem Kopfkino :))))
    Ja echt ein Problem wenn Punk Mainstream ist. Helene Fischer :))
    Oh Gott mein Göga steht drauf und ich halte mit ACDC dagegen. Wenn er beim Hören wenigstens Punkklamotten anhätte ;)

    Du hast recht. Es ist ja eine Auflehnung gegen das Übliche. So gesehen bist Du schon der reine Punk.
    Das ist soooo gut dass Du selbst designst ( schreibt man das so? keine Ahung, ipad ist geduldig) Hoschek finde ich immer wieder toll, da wird die Qualität stimmen.Du siehst total hübsch aus, die Mütze ist auch klasse dazu. Steh ich ja drauf ;)
    Drück Dich.... und Du hast recht mit dicken Jacken isses witzig ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tina - you made my day!!!!
      ich auch grad kopfkino: du am kreischen an der rezeption der praxis :-D
      BW hat ja auch ein faible für kitschige mucke, immerhin keine H.F.! wenn ich dann baby shambles einwerfe guckt er leicht angestrengt *lalalaaa***
      ;-)
      rock´n roll! xxxxxx

      Löschen
  2. Ich erinnere mich an eine Frau (damals in der Praxis), die konsequent den Look der 60er trug - von Kopf bis Fuß. Sie wirkte stets ein bisschen aus der Zeit gefallen, aber sie hatte was. Unter anderem eine tolle Ausstrahlung. ;)

    Und die Frage, was man heute anzieht, um aufzufallen, ist berechtigt. Glaube, je mehr Gedanken man sich darüber macht, desto eher geht es in die Hose. Wohl denen, die einfach ihr Ding durchziehen. ;)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci!
      bemüht ist halt nie cool :-) aber den einen stil durchzuziehen da braucht es schon etwas arsch in der hose. weil die angepassten tun nichts lieber als über die die es nicht sind herzufallen.....
      xxxxx

      Löschen
  3. Ja, woher nimmst du denn jetzt DIESE Erkenntnis?? Ich wette, es gibt jede Menge Typen, die bei deinem Anblick ein warmes....Aber lassen wir das, *gggg*!
    Klasse Anziehe, mag ich total! Und bei den angestrickten Ärmelstulpen hab ich leicht gegrinst. Hatte dieselbe Idee bei meinem wunderbar weichen, dicken, kuschligen grauen Poncho, den ich mir vor einem Jahr gegönnt habe. Was mich störte waren die Ärmel, die ja eigentlich keine sind und nur bis zum Ellbogen reichten. Also tolle dicke Wolle gekauft und Ärmel drangehäkelt. Passt! Und er wird jetzt munter getragen, da brauch ich keinen Mantel nicht! (Mag auch daran liegen, dass ich wohl irgendwie zu ein paar Eskimogenen gekommen bin. Hab immer zu heiss, aber seltenst zu kalt! ;oD)
    Du sagst es mal wieder ganz richtig: Weg von Konsum genormter Klamotten, die schon nach ein paar Monaten wieder völlig out sind! Hab grad bei Fran einen entsprechenden Kommi gelassen, der sich auch darauf bezog. Hab ja leider nicht die Möglichkeit, wirklich lässige, schöne 2.Hand zu kaufen. Also kaufe ich zwar neu, aber jahrgangsbefreit. Will heissen: Sachen, die so völlig am aktuellen modischen Geschehen vorbeigehen, sodass man sie locker viele Jahre lang tragen kann. Und die sind dann auch, man glaubt es kaum, viel bemerkenswerter. Ich wundere mich sowieso, dass heute alle nach Individualität schreien, sich dann aber doch in der modischen Gleichheitsmasse verlieren.....
    Einmal mehr ein Post, den ich blind unterschreibe. Danke dafür!
    Fröhlichen Abend noch! Drüüücker und herzelichste Apfenzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ts!
      freut mich dass es dir gefällt! und ich schrieb ja schon - eine möglichkeit ist auch neuware - gute neuware. darf ich "jahrgangsbefreit" mopsen wenn ichs brauche??? es gibt sie nämlich - die klamotten die echt schön & fair hergestellt sind - und eine hohe qualität haben! ist natürlich etwas aufwendiger als beim ramschladen einen arm plünnen einzusacken - und die schnell wieder zu entsorgen - weil ja billig!
      zeig mal deine DIY-ärmelverlängerung!
      xxxxx

      Löschen
    2. Yep, die gibt es. Und die Qualität ist super. Die Sachen werden zwar auch in Indien hergestellt, aber da unter Bedingungen, die kontrolliert werden. Und sie kosten einiges, die Sachen. Aber eben: Da hast du dann auch viele Jahre Freude dran!
      Du darfst. Mopsen. Naklar!
      Und die Verlängerung kann ich gerne mal herzeigen. Hab heute auch mal wieder meinen über 20jährigen, von einer damaligen Freundin handgestrickten Islandpulli rausgeholt und festgestellt: Warum bloss hab ich den jetzt so lange im Schrank liegen gehabt und so selten getragen? Der ist soooooo warm und sooooo kuschelig! Der wird jetzt wieder fleissig spazierengetragen! Irgendwie hatte ich den ganz "vergessen". Tsssss.
      <3 <3 <3 !

      Löschen
  4. Hallo Frau Bahnwärterin,
    du siehst klasse aus. Wenn ich den Mut hätte, solche Kleidung zu tragen, würde ich es auch machen. Aber dafür bin ich zu schüchtern, um aufzufallen.
    Ich denke in letzter Zeit öfters an meine Oma und dass sie noch eine "richtige" Oma war mit ihren Anziehsachen, ihren Röcken, niemals eine Hose, ihren Hüten und ihren für sie typischen Schuhen. Wo findet man heutzutage noch solche Omas, die auch nach Oma aussehen und nicht ihrer Jugendlichkeit hinter herrennen? Ganz ganz selten sehe ich so jemanden auf der Straße und mein Herz macht dann jedesmal einen Freudenhüpfer.
    Wobei ich nicht sagen will, dass du wie meine Oma aussiehst, hoffentlich missverstehst du mich nicht.
    LG :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo LG (siehe vix´s comment!)
      mein herz hüpft auch bei "solchen" omis! und wie vix glaube ich auch dass es ein kompliment ist wenn ich dich an deine oma erinnere :-)
      xxxx

      Löschen
    2. ein Katzengedicht für dich - passend zum Steinkatzenfoto:

      ... "..Katzen kann man alles sagen.
      Was man auch zu ihnen spricht,
      sie verraten kein Geheimnis.
      Katzen machen sowas nicht!"
      - von Josef Guggenmos

      LG :-)))

      Löschen
  5. There aren't many of us, are there? People not swayed by fashion, wanting to look "modern" to conform with what's expected and to fit in, be accepted and look "youthful".
    I'm so happy that blogging has bought us together, us punks who stick our fingers up at convention and dress the way we feel happiest.
    You look fabulous, I love the setting with the cat, too. What a lovely comment from LG. My Grandma was one of those ladies, too - always wore a hat, gloves, stockings and a small heeled shoe and never owned a pair of trousers. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you!
      i´m too grateful that i have found you and the other cool girls via internet!!
      my granny only wore trousers for skiing!!
      xxxxx

      Löschen
  6. Ein guter Beitrag. Dieses ständige kurzlebige Modediktat nervt mich mittlerweile tierisch und ich will Lieblingsstücke doch so lange tragen, wie es mir beliebt und nicht, bis sich das Teil nach 10 X tragen von selbst aufdröselt oder der sogenannte Trend wieder was anderes vorgibt. Besonders laut lachen muss ich auch immer, wenn plötzlich wieder etwas modern wird, was man vor 30, 40 Jahren noch leicht verschämt aus dem Schrank verbannt hat, weil es so out war und man sich damals nachträglich gefragt hat, wie man sowas Unvorteilhaftes überhaupt kaufen konnte (Da denke ich gleich mal an die aktuellen sogenannten Mom-Jeans. Zum Glück war ich damals zu jung dafür...). Und jetzt ist es auf einmal wieder topmodisch.
    Also: am besten anziehen, was man selbst will und dazu dann stehen, solange es einem selbst gefällt. Das ist dann wahre Individualität. Mein Schrank ist jetzt gut gefüllt mit Lieblingssachen, bei denen ich mir ganz gut vorstellen kann (und von der Qualität her hoffe), dass ich sie noch lange haben werde. Einfach unabhängig und zeitlos im Stil.
    Ausserdem: So ein Schrankdauerbrenner, der einen schon lange begleitet und mit dem man schöne Erinnerungen verbindet, ist doch was herrliches. Wie ein guter alter Freund. Etwas Beständigkeit tut doch in dieser schnelllebigen Zeit wirklich mal gut.

    An Deiner Art, Dich zu kleiden, merkt man, welchen Spaß Du daran hast! Wirklich charmant, wenn dieses zeitlose Wort erlaubt ist!

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unbedingt - liebe hasi! danke für das schöne wort "charmant"! kommt direkt zu frau hummels "jahrgangsbefreit"!!!
      dein kleiderschrank hört sich formidable an!! und ja - diese dauerbrenner sind ja auch deswegen so gut weil sie so viele geschichten erzählen können.......
      xxxxx

      Löschen
  7. Huch :-) Lady in Red wollte ich fast schreiben .... Tja, damals hatte man ja nicht viel und da war das halt so üblich. Aus der Zeit gefallen hin oder her. Heute ist Verschwendung an der Tagesordnung. Ich glaube auch kaum, daß viele der heutigen Klamotten so lange halten und wenn, sind sie längst auf dem Müll gelandet lt. der heutigen Mentalität, denn das höre und lese ich sehr oft, falls es nicht einfach so dahergesagt ist ... doch ich nehme solche Äußerungen sehr ernst! Und wenn man die Überschuldung der Deutschen bedenkt, jeder 10. Haushalt .... ist das alles überaus bedenklich!
    Ich kleide mich zwar anders, aber wenn ich Modisches kaufe, trage ich es auch sehr lange, einfach deshalb, weil es MIR gefällt, mein Glitterkram zum Beispiel. Doch auch mit SecondHand hab' ich kein Problem, so ich denn mal was Passendes finde, was bei mir nicht so einfach ist. Entweder zu groß oder zu klein und mit Nähen fange ich erst gar nicht an!
    Hihi und mit den dahergelaufenen Kerls sagst Du was, das war schon immer mein Standpunkt! Ich mochte das schon in meiner Jugend nicht, von jedem angequatsch zu werden, ausser er gefiel mir *hihi* Allerdings trug ich seinerzeit gern freizügige Kleidung, aber das berechtigt trotzdem keinen ....
    Sehr schön und individuell und diese Haltung! Das muß Dir erstmal eine nachmachen! :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön sara!
      mit dem geld rauswerfen sagst du was - möchte nicht wissen was in dieser vorweihnachtszeit so abgeht in einkaufstempeln und auf bankkonten..... und nach neujahr quellen die mülltonnen wieder über.
      xxxxx

      Löschen
  8. Cool siehst du aus. Die Mütze ist ja wohl grandios. Also der Rest auch, aber die Mütze hat es mir besonders angetan. Mein Mann hat eine ähnliche, allerdings in grau. Ich muss mir die mal ausleihen....

    Punk würde ich das jetzt nicht unbedingt nennen. Also Punk im Sinne von "dagegen" schon. Aber so richtig streng genommen: Punk ist mein Bruder *grins* Vermutlich der älteste Berlin Punk, aber definitiv Punk. Du hättest das Gesicht meiner Mutter sehen sollen, als in der gemütlichen Kleinstadt in der seriöseren aller Wohnsiedlungen vor vielen Jahren ein klappriger Bulli auf dem Weg nach Amsterdam anhielt, sechs Punks purzelten raus und wollten bei ihr nen Kaffee. Sie war tapfer und hat die Horde nach dem Besuch wieder rausgebracht und mit Küsschen verabschiedet. Obwohl die Nachbarn in Reih und Glied hinter den Gardinen standen.
    Tja, was macht man, wenn die Speckgürtelprinzessinnen - wobei ich ja auch im Speckgürtel wohne, mir fehlt nur das Krönchen - plötzlich Lederhosen tragen? Ich trage meine völlig ungerührt weiter. Und geselle Lackleder dazu, das ist für die Prinzessinnen im Moment noch zu verrucht. Im nächsten Jahr buddle ich dann einfach nen karierten Faltenrock aus :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja - mops mal die mütz vom mann. steht dir bestimmt! und grau ist ja voll deins :-)
      was glaubst du wie meine mutter geschaut hat als ich mitte der 80er mit einem irokesen-haarschnitt nachhause kam? aber wie gesagt - wenn biedere muttis schon mit "undercut" experimentieren und die landfrauen pinke strähnchen tragen..... dann bleibt ja nur noch das "käuzl" - so nennt man den weissgrauen omi-dutt im erzgebirge. nannte wahrscheinlich - da ihn keiner mehr trägt wird auch das wort verschwunden sein......
      xxxxxx

      Löschen
    2. Wie jetzt - du auch? Also der Iro? Wenn du mir jetzt noch sagst, dass Du in Berlin Häuser besetzt hast, dann müsstest du mein Brüderlein eigentlich kennen ;-)

      Löschen
    3. bis 1989 sass ich in der DDR fest!

      Löschen
  9. hihi..
    aber für mich ist das nichts Neues..
    meine Sachen sind fast alle (ausser den Hosen die zerschleiß ich leider ;) ) mindestens 20 Jahre alt..
    ich bin zwar selten auf Fotos.. aber so bei Familienfeiern ..da kann man anhand der Kleidung nie sagen wann das war :D
    ich bin zwar auch Omi.. doch Röcke oder Kleider zieh ich nicht mehr an
    das ist mir zu unpraktisch und unbequem..
    also Jeans und Pulli oder Shirt..
    meine Mutter trug in späten Jahren auch Hosen.. aber meine Oma hätte sowas nie angezogen :D
    allerdings kamen die damals auch erst so langsam in Mode..
    man sollte sich in seinen Klamotten wohl fühlen und sie nicht anziehen weil Frau x oder y das auch trägt..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weil frau XY das anhat und es einem gefällt dann sollte man das schon tragen. aber auf keinen fall weil eine nur am profit orientierte industrie einen da reinmanipuliert......
      :-)
      xxxx

      Löschen
  10. It just makes me so happy when I see those older ladies wearing their same gorgeous beautifully made clothes, the pearl earrings and the sweaters and the tweeds. Clothing these days is so thin and flimsy. I don't think it will last very long. Just like you I'm still wearing the same crazy things. You are such a jewel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. connie - you are the coolest hippy granny ever!!! thank you for stopping by! and for the lovely compliment! <3<3<3
      do you ever get homesick for the mountains of your youth??
      huge hugs! xxxxxxx

      Löschen
    2. I'm homesick right now that it's winter. People think I'm crazy but I love the snow!

      Löschen
  11. guten morgen, liebe beate - wie schön du bist! und wie wunderbar das alles zusammen und zu dir passt. die grüne tasche blende ich einfach aus, die verschmlizt ja fast mit dem untergrund.
    ich bin nicht frei vom kosumwahn, kaufe auch viel kram, aber habe auch meine persönlichen NO GO sachen, über die ich immer wieder den kopf schüttel. breite plaste-elaste spitze unten an t-shirts in käsegelb oder ferkelrosa, die unter der jacke (aus PU "leder") hervorblitzen und die breisteste stelle am po unschön betonen. atomgegnerzeichen aus glitzersteinen nach ich ebenso gerne wie aus stoneszungen aus pailletten. wo soll das alles nur hinführen? *ggg* liebe inselgrüße - bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bärbel! wie süss und charmant von dir!!! <3
      und ich glaube, dass du dir sehr gut überlegst was in deiner einkaufstasche landet - und darum gehts ja.
      lang her - ein klassenkamerad wurde nachhausegeschickt wegen eines stones-zungen-aufnähers (simpel auf stoff gedruckt versteht sich) auf seiner jeansjacke - nicht ohne dass vorher die ganze klasse gezwungen wurde eine "politisch korrekte" diskussion darüber zu führen..... DAS waren noch zeiten! :-)
      schöne grüsse ans meer!!! xxxxx

      Löschen
  12. Beate, you look so lovely! The hat is truly unexpected. The cat sculpture is priceless! Do you know the blog named Oldushka? It is such a heartwarming blog. In Russia - this is where you find such oldfashioned grandmas so dear to your heart. They still live there.

    Lots of love!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx love! i think you mentioned "oldushka" on your blog already - and i´m sure i was there for a look....
      and yes - i know! everytime i see a docu or such about russia and a granny comes into the picture my heart melts <3
      xxxxx

      Löschen
  13. Liebe Beate, du bist einfach ein Knaller♥ Du sprichst mir so oft aus der Seele- weiter so. Schmunzeln muss ich auch des öfteren;-)) Wie schön, dass es sie noch gibt- Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck.

    AntwortenLöschen
  14. You're looking fabulous in that outfit and who cares whether it's in fashion or not? I hardly ever buy anything new now, apart from underwear, socks and tights. It's true that most "fashion" is quite unremarkable nowadays, and quality almost non-existent. As for being a punk, I remember in the late 1970s, early 1980s, I already bought second hand, and added my own embellishments. The spiky hair was even DIY, using soap and other household products to keep it upright. It was only later that they invented hair gel. Fast forward a couple of years and everybody started dressing "punk", not even realizing that it was us who invented it. Being fashion-forward means making your own rules and wearing what you like! Lots of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. we used shaving creme for hairstyling, in the GDR back in the days! and all the embellishments were handcrafted of cause - with materials from the hardware store :-)
      hugs back! xxxxx

      Löschen
  15. Ein sehr schöner Text, für mich wunderbar inspirierend, weil ich das Wohlfühlen deinerseits rauslese :)
    Ich bin ja auch auf diesem Weg, und er geht sich wirklich gut <3
    Die Farben deines Outfits gefallen mir um diese Jahreszeit besonders!

    Liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin sehr froh dass du auf diesem weg der selbstakzeptanz und zufriedenheit bist!! <3
      xxxxxx

      Löschen
  16. Hallo Beate, Deine Texte sind klasse und obwohl ich eher zu diversen Neukäufen neige, weiß ich ganz genau was Du meinst. Mich befriedigen diese neuen Sachen eher selten und die bekannte Wahrheit von 80 % hängt im Schrank und 20 % wird getragen, stimmt absolut bei mir. Früher, als ich meine Sachen alle selbernähte, war die Qualität auch viel besser. Ich glaube fest daran, das viele Dinge zu haben, mich potentiell unzufrieden macht, irgendwie nölig, das man immer noch etwas draufsetzen muss. Ich finde es sehr bewundernswert, das Du das schaffst und immer lustig und gut angezogen bist. Meine Schwester hat sich auf Grund Deines Posts auch einen Folkore-Rock gekauft. Pass also auf, Du beeinflusst also jüngere Menschen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ***huch***
      da muss ich mir ja noch mehr mühe geben! :-)
      immerhin hast du erkannt wo die haken sind - das ist ja schon die halbe miete! und den rest schaffste auch noch. denn nicht umsonst besitzen buddhistische mönche nichts weiter als eine reisschüssel - das ist der extrem-ideal-zustand. kram/zeug/dinge beeinflussen uns mehr als wir für möglich halten. auch gegenstände sind mit energien aufgeladen....

      Löschen
  17. Die Mütze sollte der Bahnwärter Dir überlassen, die sieht so gut aus auf Deinem Kopf!
    Ich kaufe wenig Klamotten und trage meine Lieblingsstücke, bis sie auseinanderfallen. Bei Käufen neueren Datums passiert das leider oft recht schnell. Am meisten ärgert es mich, das immer mehr Schuhe aus Synthetik sind, ebenso die Handtaschen. Beide würde ich gerne ganz lange benutzen, ist leider in dem Fall nicht möglich. So viel kaschierenden Nagellack kann ich gar nicht auf die angeditschten Ecken schmieren. Wenn die Oberfläche erst abgeschubbert ist, ist der Weg zum direkten Durchstich nicht mehr weit. Ich hasse das.
    Wenn ich mal nicht mehr ins Büro traben muss, lässt sich die Vielfalt im Kleiderschrank vermutlich prima weiter reduzieren. Nähtechnisch bin ich leider ne Niete.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci!
      karen - da schreibst du was - das schuh-dilemma treibt auch mich um. mochte ich vor ein paar jahren noch abwechslung komme ich gerade auf das niveau meiner studentenzeit zurück: 1-2 paar gute, teure schuhe für viele jahre.....nur dass heute die guten teuren schuhe noch viel teurer sind weil das geld weniger wert......
      wenn mir die handtaschen ausgehen dann gehe ich halt mit stoffbeuteln - prestige is eh wurscht. aber bei schuhen brauchts qualität - da hängt die gesundheit des ganzen körpers dran.
      es soll sie geben - die hochwertigen sachen. ich kann leider nicht mit tips dienen weil ich ja nicht neu kaufe - also keine oberbekleidung.
      ach und nähen haben schon ganz andere gelernt :-)
      xxxxx

      Löschen
  18. klamottenkauf macht schon lange keinen spaß mehr. wo bekommst du bloß immer deine 30jahreundältere qualitätsware her???
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube ich schreib da mal ´nen post drüber :-)
      xxxxxx

      Löschen
  19. Wer sagt, dass Du nicht ein heißer Feger bist, liebe Beate? Du siehst einfach klasse aus und bist noch dazu - verzeih diesen schrecklichen, heutigen Ausdruck - megacool!

    Zum Klamottenkauf: Ab und zu muss es bei mir schon etwas neues geben (zumindest in meinem weiblichen Modus), aber ich halte mich in letzter Zeit auch ziemlich zurück und trage manche Sachen noch auf, die schon 20 Jahre alt und älter sind ;-)

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  20. ganz persönlich ..alles stimmt.. und dazu noch farbenfroh:))))

    AntwortenLöschen